Aberglaube und Rituale im Casino, besonders bei Automaten
aberglaube.jpg

Ob nun bewusst oder nicht - jeder Spieler verfügt über Aberglauben. Vielleicht ist es ein Glückbringer in Form eines Kleidungsstücks oder eines Schmuckstücks. Es kann ein Ritual sein, das vor der Platzierung einer Wette oder bei einem Spiel durchgeführt wird. Während diese Aberglauben und Rituale der Spieler an den Casino-Tischen ganz besonders offenkundig sind, haben viele Slot-Spieler ihre eigene Zusammenstellung von einzigartigen Überzeugungen und Gewohnheiten.

Lassen Sie uns einen Blick auf einige werfen, die wir im Laufe der Jahre gesehen oder von denen wir gehört haben. Schauen wir, ob Sie einige davon identifizieren, die Sie gesehen oder gar selbst über die Jahre hinweg praktiziert haben.

1. Münztemperatur

Einige Spieler glauben, dass entweder heiße oder kalte Münzen einen Slot zu einer Ausschüttung bringen können. Einige Spieler reiben heftig ihre Münzen, um sie aufzuwärmen, während andere so weit gehen, dass sie ihre Münzen in einem Glas voller Eis abkühlen, bevor sie diese in den Slot werfen.

2. Stehend spielen

Einige Spieler glauben, dass sie ihre Chancen auf magische Weise erhöhen, wenn sie stehen, weil die Maschine irgendwie "weiß", wenn man es sich bequem macht und man sonst in einer Pechsträhne endet.

3. Den Bildschirm reiben

Unabhängig davon, ob sie in einem konventionellen Casino spielen oder online, glauben einige Spieler, dass ein Reiben des Bildschirms "gute Energie" auf die Maschine überträgt. Dafür belohnt diese sie dann mit einer Ausschüttung. Andere Spieler reiben den Jackpot auf der Gewinnübersicht, um die Großzügigkeit der Maschine zu "beeinflussen".

4. Wegsehen

Manche Spieler drehen die Walzen und schauen dann weg. Obwohl die Ursprünge dieses Glaubens im Dunkeln liegen, könnte er von der Idee herrühren, dass zu langes Starren auf die Walzen womöglich die Maschine verhext.

5. Verzicht auf den Spielerausweis

In einem konventionellen Casino verzichten Spieler häufig darauf, ihren Spielerausweis zu benutzen, wenn sie Slots spielen. Sie glauben, dass die Casinos ihr Spiel überwachen und "den Verlierer-Knopf drücken", wenn sie glauben, dass sie zu oft gewinnen. Natürlich können Casinos die tatsächlich beim Spiel verbracht Zeit verfolgen, aber es gibt keinen Zauberknopf. Alle Spiele enthalten einen eingebauten Hausvorteil. Es besteht also keine Notwendigkeit dafür. Jeder Spin ist so zufällig wie der nächste und so gibt es keine Möglichkeit, plötzlich Einfluss auf die Ergebnisse zu nehmen.

6. Aufhören nach Unterbrechungen

Stürzt ein Online-Glücksspiel plötzlich ab (gewöhnlich bei Verbindungsproblemen) oder kommt ein Kontrolleur, um die Maschine während des Spiels zu inspizieren, so glauben einige Spieler, dass die Auszahlungszyklen unterbrochen werden. Sie spielen nicht mehr weiter dieses spezielle Spiel. Nichts könnte weiter von der Wahrheit oder den gesetzlichen Vorschriften entfernt sein, aber schließlich hat Aberglaube nichts mit Vernunft zu tun.

7. Je neuer desto besser

Haben Sie sich je gewundert, warum neue Casinos so einen Wirbel bei ihrer Eröffnung betreiben oder warum bestehende Casinos neu eingeführte Slots so stark promoten? Dies hat mit der Tatsache zu tun, dass viele Spieler glauben, dass bei neueren Casinos und Slots eine größere Wahrscheinlichkeit auf eine große Ausschüttung besteht. Es ist eine weitverbreitete Annahme, dass neue Slots so programmiert sein sollen, dass sie in den ersten Tagen "loose" sind, bevor sie anziehen. Wenn dem so wäre, würden wir alle viel Geld mit den neuen Microgaming Slots machen, die monatlich veröffentlicht werden.

8. Lage, Lage, Lage

Einige Spieler schwören, dass die Position von Slots im Spielbereich oder im Online-Casino danach geplant wird, wie gut die Maschinen auszahlen. Die Theorie ist, dass "loose" Slots am Eingang aufgestellt werden, um die Spieler zu verführen. Die wirklich lukrativen Auszahler sind aber gut im Hintergrund und an weniger gefragten Standorten versteckt. Dies ist schwer zu beweisen, da die meisten Maschinen im Casino zirkulieren. Online Maschinen werden häufig alphabetisch gelistet oder in der Reihenfolge ihrer Veröffentlichung.

9. Einen Gewinn schulden

Unter Slot-Spielern ist es ein allgemein verbreiteter Glaube, dass ihnen für ihren Einsatz ein Gewinn geschuldet wird. Die Theorie besagt, dass die Maschine Sie mit einem Gewinn belohnt, wenn Sie nur genug in den Slot gesteckt haben. Die Wirklichkeit sieht allerdings so aus, dass die Maschine jeden Spin völlig neu und zufällig einstuft. Sie hat also keine Idee, wie viel Sie ausgegeben haben. Der Gewinn trifft ein, wenn er es eben tut - ganz egal, was Sie machen. Träumen ist aber schließlich erlaubt.

10. Zahlensymbolik anwenden, um Gewinne vorauszusagen

Einige Glücksspieler glauben, dass Zahlensymbolik das Ergebnis ihrer Spins beeinflussen kann. So vermeiden zum Beispiel manche Spieler die Slots mit 13 Gewinnlinien insbesondere an Dienstagen und Freitagen. Sie spielen nicht am 13. eines Monats, da sie 13 für eine Unglückszahl halten. Chinesische Spieler bevorzugen die Zahl 8, da diese als Glückszahl gilt, währen die Nummer 4 Unglück bringen soll. Jeder Slot, der eine 4 anzeigt, wird also gemieden.

Wie Sie daraus erkennen können, sind unter den Spielern viele interessante Aberglauben verbreitet, wobei diese auf Slot-Mythen beruhen, die völlig falsch sind. Daher der Tipp vom Casino Prinzen: Aberglaube vergessen und lieber mit kleineren Einsätzen spielen.