Wettgrenzen bei Online-Casinos

Sie denken, Sie könnten sich bei jedem beliebigen Online-Casino registrieren und mit einem einzigen Einsatz bei jedem angebotenen Spiel Ihrer Wahl so hohe Summen wetten wie Sie wollen? Falsch gedacht!

Es erscheint Ihnen ganz natürlich, dass bei bestimmten Spielen wie Roulette und Blackjack ein Einsatz-Minimum verlangt wird, um die Betriebskosten der Casinos wie Lizenzgebühren, Gehälter der Angestellten usw. zu decken. Schwer vorstellbar dagegen ist, dass ein Casino Ihre Wetteinsätze nach oben begrenzen könnte!

Die Casinos wollen doch schließlich Ihr Geld und haben ohnehin einen Hausvorteil - warum sollten sie also einen verrückten High Roller begrenzen wollen, der ein paar größere Summen aufs Spiel setzen will? Wir sagen Ihnen, warum.

Risiko-Begrenzung

Online-Casinos sind Geschäftsbetriebe, und als solche müssen sie langfristig profitabel bleiben, um weiter bestehen zu können. Sie müssen also Vorkehrungen treffen, um sich vor allem zu schützen, was für ihren Betrieb bedrohlich werden könnte. Während echte Großgewinne eine tolle Reklame sind, könnten Mehrfach-Gewinner immenser Summen für Online-Casinos zur Katastrophe werden.

Wie bereits erwähnt, sind Casino-Spiele so angelegt, dass das Haus den Spielern gegenüber im Vorteil ist. Dies bedeutet aber nicht notwendigerweise, dass das Casino immer gewinnt – zumindest nicht auf kurze Sicht. Ohne Obergrenzen könnten High Rollers aus der Oberliga und sogenannte "Casino-Wale", wenn sie eine Glückssträhne haben, unter Umständen ein ganzes Casino in den Ruin treiben.

Dabei braucht es gar nicht immer High Roller von großem Format, um ein Casino in Schwierigkeiten zu bringen. Bei bestimmten Slot-Maschinen mit ultrahoher Varianz, zum Beispiel "Dead or Alive", können Spieler problemlos das 5000-fache ihres ursprünglichen Einsatzes und mehr als Gewinn erzielen. Wer mit nur 100 Euro an den Start geht und eine solche Ausschüttung erwischt, könnte einen kleinen Casino-Betreiber in ernsthafte Schwierigkeiten bringen.

Während Casinos also durchaus mit Gewinnern rechnen, legen sie Wettlimits fest und begrenzen die Spieler auf eine bestimmte Summe pro Einsatz für jedes vorhandene Spiel, um Gewinne in einer Größenordnung zu vermeiden, die potentiell ihre Existenz gefährden könnte. Auf diese Weise sichern sie sich kontinuierliche Profite mit geringeren finanziellen Risiken.

Wettgrenzen drosseln die Effektivität des Martingale-Systems

Wenn es um Wettsysteme geht, ist vor allem das Martingale-System bei vielen Vorteils-Spielern beliebt. Wer in Casino-Spielen dieses System verwendet, wird nach jedem Verlust beim darauffolgenden Spiel seinen Einsatz verdoppeln, um so letztlich seine Verluste wieder einzuspielen.

Wenn es in Online-Casinos bei bestimmten Spielen keine Wettgrenzen gäbe, dann könnten Spieler mit ausreichend großem Startkapital generell irgendwann das Geld wieder hereinholen, das sie in jeder Sitzung an das Casino verloren haben.

Wenn ein Spieler zum Beispiel in seinem ersten Spiel 10 Euro setzt und dann eine Pechsträhne hat und sechsmal hintereinander verliert, müsste sein siebter Einsatz 640 Euro betragen. Für die meisten von uns wäre das eine beachtliche Summe, die wir aufzuwenden hätten, nur um unseren Verlust wieder hereinzuholen und unseren ursprünglichen Einsatz als kleinen Gewinn dazu zu erhalten. Für einen High Roller hingegen ist es keine große Sache, solche Summen abzudecken.

Casinos wissen das natürlich, und das Setzen von Limits hilft ihnen dabei, die Effektivität jeglicher Systeme zu drosseln, die Spieler möglicherweise anwenden könnten.

Eindämmung des Vorteils-Spiels

Sie sind zwar die Ausnahme von der Regel, aber es gibt Vorteils-Spieler, die die Fähigkeit haben, durch gekonnte Spieltaktiken wie das Zählen der Karten beim Blackjack den Hausvorteil zu minimieren oder gar auszuschalten.

Natürlich lassen sich Taktiken wie das Kartenzählen beim Blackjack, die Kontrolle der Würfel beim Craps und das Aufspüren von Verzerrungen am Roulette-Rad nur in herkömmlichen Casinos anwenden. Das heißt aber nicht, dass es keine Vorteils-Spiele gäbe, die nicht auch online funktionieren. Sie unterscheiden sich einfach nur von den üblichen.

Manche dieser Spieler werden auf der Jagd sein nach Boni mit bestimmten Regeln und Bedingungen, die sie ausschöpfen können, um Profit zu machen. Andere sind auf der Suche nach den seltenen Casino-Spielen, bei denen durch die Anwendung bestimmter Spieltaktiken der Hausvorteil entscheidend reduziert werden kann.

Egal, welche Vorteils-Spieltechnik benutzt wird - die Casinos haben immer noch die Oberhand, indem sie die Höchsteinsätze festlegen und so die Gewinnmöglichkeiten begrenzen können.

Wie der obigen Diskussion zu entnehmen ist, geht es Casinos vor allem darum, ihre Profite zu schützen und für die Zukunft abzusichern. Es gibt keine Regeln, Limits oder Bedingungen, die nicht zu dem Zweck geschaffen wären, ihnen genau dabei zu helfen.